Kurkuma News

Kurkuma schützt das Gehirn vor Alterung


Positive Eigenschaften von Curcumin

Das Curcumin aus der Kurkumawurzel ist ein Farbstoff, der dafür sorgt, dass das Rhizom der Kurkumapflanze, wie auch das daraus gemahlene Gewürz, die kräftige orangegelbe Farbe bekommt. Neben der Farbkraft besitzt Curcumin viele positive Eigenschaften, die der Gesundheit des Menschen helfen. Vielen Medienberichten zufolge ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Kurkuma eine spezielle Wirkung bei entzündlichen Prozessen im Körper hat. Dazu zählen auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Leber- und Darmerkrankungen Erkrankungen der Lunge, Krebs und Alzheimer.

Wie wirkt Kurkuma auf das Gehirn?

Im Magazin „Biogerontology“ wurde eine Studie veröffentlicht, die aufzeigt, dass Curcumin im Tierversuch positive Effekte auf den Alterungsprozess des Gehirns hat. So kann das Antioxidans aus dem Kurkuma vor der Entstehung von Eiweißablagerungen im Gehirn entgegenwirken. Daraus ergibt sich eine vorbeugende Wirkung gegen Alzheimer und Parkinson. Des Weiteren konnten Forscher der Universität Harvard durch weitere Untersuchungen mit Kurkuma bestätigen, dass Curcumin am Aufbau neuer Nervenzellen im Gehirn beteiligt ist.

Vorsorge mit Kurkuma

Dies macht Hoffnung, denn wenn Kurkuma Eiweißablagerungen abbauen kann, kann das Gehirn geschützt werden und infolge dessen können auch Erkrankungen, die das Gehirn altern lassen auch verbessert werden. Die gilt natürlich auch für die Vorsorge.

Kurkuma Mizellen

Mit Kurkuma Mizellen Kapseln hat man die Möglichkeit auf wirkungsvolle Weise das Gehirn vor Alterung zu schützen. In den Kurkuma Mizellen ist die konzentrierte Kraft von Curcumin in der richtigen Dosierung fein abgestimmt für den menschlichen Körper enthalten.

acurmin

Print Friendly, PDF & Email