Entgiftung mit Kurkuma

Vor allem während der dunklen und kühlen Jahreszeiten leiden viele Menschen unter Trägheit. Hier kann eine Entgiftung mit Kurkuma, ähnlich wie eine entschlackende Frühlingskur, Abhilfe schaffen. Sehr effektiv wirkt sich Kurkuma auf die Funktionen der Leber aus. Auch in der europäischen Zahnmedizin kommt Kurkuma immer häufiger zum Einsatz.

Indische Wissenschaftler bestätigen die exzellente Wirkung von Kurkuma zur Zahnreinigung, bei Zahnfleischentzündungen oder zur Ausleitung von Quecksilber. Erfahren Sie hier, wie eine Entgiftung mit Kurkuma den Körper reinigen kann.

Entgiftung mit Kurkuma fördert Zahngesundheit

Anstelle des konventionellen Mundwassers empfehlen indische Mediziner selbst hergestelltes Kurkuma Wasser, bzw. Mundwasser, welches sich zur regelmäßigen Reinigung des Mundraumes empfiehlt.

Rezept Kurkuma Mundwasser

Folgendes Grundrezept empfiehlt sich zur Herstellung von Kurkuma Mundwasser zur Entgiftung:

  • 400 Milliliter Wasser
  • 2 Teelöffel Kurkumapulver
  • 2 Gewürznelken

Kurkuma und Nelken sind mit kaltem Wasser zu vermengen. Anschließend wird der Sud aufgekocht und für fünf Minuten köcheln gelassen.

Frische Kurkumawurzel

Sind leichte Schmerzen oder Zahnfleischentzündungen zu spüren, kann diese Stelle zusätzlich zweimal täglich mit einem kleinen Stück frischer Kurkumawurzel eingerieben werden.

Entzündungen des Zahnfleisches können alternativ dazu auch zwei Mal pro Tag mit einer Paste aus einem Teelöffel Kurkumapulver und jeweils einem halben Teelöffel Senföl und Himalaja Salz eingerieben werden.

Indische Forscher beschreiben zudem eine weitere Methode, wie mit Kurkuma die Zahngesundheit aufrecht erhalten werden kann. Hier wird im Rahmen der Fissurenversiegelung das Füllmaterial als Kunststoff oder Keramik mit Kurkuma Extrakten angereichert. Auf diese Weise wird Karies in Zukunft nicht nur stark reduziert, sondern vielmehr auch vorgebeugt.

Ausleitung von Quecksilber mit Kurkuma

Heute lassen sich viele Personen alte Amalgamfüllungen entfernen. US-amerikanischen Studien zur Folge kann Kurkuma bei der damit verbundenen Ausleitung von Quecksilber effektiv unterstützen. Studienergebnisse bestätigen, dass Kurkuma den Körper vor den giftigen Eigenschaften des Quecksilbers schützt.

Grundlage dieser Forschungsergebnisse war ein Tierexperiment. Aufgrund vielfältiger Studien dieser Art empfehlen die Wissenschaftler, nach der Entfernung von Zahnfüllungen die Einnahme von Kurkuma, um den oxidativen Stress dieses gesundheitsschädigenden Stoffes Quecksilber zu verhindern.

Studien beweisen die Entgiftung mit Kurkuma

Beeindruckend sind die Studienergebnisse vor allem auch aufgrund der Tatsache, dass Curcumin zudem die Quecksilberkonzentration verschiedener Gewebearten deutlich minimiert. Eine Kombination von Curcumin mit Piperin ist diesbezüglich empfehlenswert. Um die Absorption von Curcumin zu optimieren, empfehlen die Forscher hier die Einnahme von Kurkuma Kapseln zur Entgiftung. Täglich drei Kurkuma Kapseln á 350 bis 400 Milligramm) sind angezeigt.

Entgiftung mit Kurkuma – Wirkung

Mit Kurkuma entgiften zeigt sehr effiziente Wirkungsweisen, denn der natürliche Wirkstoff Curcumin sorgt für die schnelle Aktivierung des Gallenflusses. Auf diese Weise werden neben Fett auch andere Bestandteile der Nahrung in ihre kleinsten Einheiten zerteilt und umspült. Infolge dessen erleichtert Kurkuma die Verdauung.

Entsprechend effektiv wirkt Kurkuma bei der Behandlung von Blähungen oder dem unangenehmen Aufstoßen. Der Gallenfluss selbst entsteht in der Leber, wo er sämtliche Giftstoffe aus diesem Organ in Richtung Darm mitnimmt. Folglich kooperieren Ballaststoffe und Curcumin in der Leber miteinander. Einerseits binden sie die in der Leber freigesetzten Giftstoffe und verhindern dadurch die Rückvergiftung dieses Organs.

Kurkuma Kapseln zur Entgiftung

Diesen Prozess nennen Gesundheitsexperten Entgiftung. Anstatt Kurkuma roh oder in Pulverform einzunehmen, eignen sich Kurkuma Kapseln für die gezielte Entgiftung. Zum Zweck der Prävention, aber auch der Behandlung spezieller Erkrankungen durch die Entgiftung mit Kurkuma ist jedoch auf eine möglichst hohe Kurkuma Absorption zu achten.

Um die Aufnahme von Curcumin zu optimieren, ist eine entsprechend hohe Kurkuma Dosis notwendig. Da es etwas kompliziert ist, den tatsächlichen Curcumin Anteil in der eingenommenen Nahrung zu berechnen, empfiehlt sich die Ergänzung des täglichen Speiseplans durch Kurkuma Kapseln.

acurmin

Diese enthalten genau definierte Mengen des notwendigen Wirkstoffes, welches direkt im Verdauungstrakt in adäquaten Mengen aufgenommen wird. Hinzu kommt, dass Kurkuma Kapseln magensaftresistente Eigenschaften aufweisen. Damit passieren sie den Magen ungehindert und essenzielle Kurkuma Inhaltsstoffe werden direkt im Dünndarm absorbiert.

Weitere Entgiftung mit Kurkuma

Kurkuma eignet sich als hervorragender Bestandteil bei Prozessen der natürlichen Entgiftung. In Kombination mit schwarzem Pfeffer, dem Piperin zeichnet sich Kurkuma als exzellente Nahrungsergänzung während einer Entschlackungskur aus.

Nicht zuletzt eignet sich genau diese Mischung auch zum natürlichen Bleaching der Zähne mit Kurkuma. Darüber hinaus gehört die Kurkuma Wurzel zu den beliebtesten Nahrungsmitteln bei der Entgiftung. Wird sie auf verschiedene Weise regelmäßig genossen, profitiert die Gesundheit mehrfach von zahlreichen Vorteilen des Kurkumapulvers als sekundärer Pflanzenstoff.

Das Leber schützende Antioxidans Curcumin kurbelt ganzheitliche Entgiftungsprozesse an. Da Kurkuma das Blut entgiftet wirkt sich das indische Gewürz in Bezug auf verschiedene, körperliche Leiden vorteilhaft aus.

Besondere Vorzüge zeigt Kurkuma bei der Prävention von Krebs, Alzheimer und Demenz. Auch zur Behandlung von Mukoviszidose trägt die entschlackende Wirkungsweise von Kurkuma aktiv bei.