Kurkuma Kichererbsen Dal

Dieser Kurkuma Kichererbsen Dal wird mit frischer Kurkuma Wurzel und Ingwer Wurzel gekocht und heizt richtig ein! Ein perfektes Essen für die kommenden kühleren Herbsttage. Gleichzeitig erfrischt die Mischung aus Zitrone, Koriander und Chili den Geist und beflügelt zu neuen Taten. Dazu essen kann man Basmati Reis, Fladen oder einfach nur frisches Brot. Das Gericht ist für Vegetarier und Veganer gleichermaßen geeignet.

Zutaten

für 4 Personen

300g Kichererbsen
1 Stück frische Kurkuma Wurzel
1 Stück frische Ingwer Wurzel
1/2 Chilischote
1 EL Olivenöl oder Ghee
1 große Knoblauchzehe
3 Tomaten oder 1 Dose stückige Tomaten
1 mittelgroße Zwiebel
2 Möhren
180g rote Linsen
250 ml Gemüsebrühe
1/2 Zitrone
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Kreuzkümmel
Salz/Pfeffer
frischer Koriander
Petersilie

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und am nächsten Tag kochen, bis sie weich sind. Salz erst hinterher hinzufügen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

Kreuzkümmel in einer Pfanne anrösten. Olivenöl oder Ghee, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Chili hinzugeben und unter Rühren anbraten.

Möhren halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Dann Kurkuma Wurzel, Ingwer Wurzel, Koriander, Paprikapulver dazugeben. Tomaten, Möhrenscheiben, Gemüsebrühe, und rote Linsen hinzufügen und bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln.

Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie garnieren.

 

Kurkuma_Bio_Pulver

Vegetarisches Weihnachtsmenü mit Kurkuma

Vorspeise mit Kurkuma

Tortillas

Für 4 Personen

Zutaten

100 g Rucola
3 Tortillas
120 g Kicherbsenpaste oder Tofu
1/2 Tl. Kurkuma
2 Tomaten, klein gewürfelt

Zubereitung

Rucola waschen und abtropfen lassen. Tortillas mit je 1⁄3 Tofu bestreichen. Die Tomaten gut abtropfen lassen und unter die Masse heben.

Rucola gleichmäßig darauf verteilen. Einen kleinen Teil Rucola zum Garnieren aufheben.

Fladen aufrollen und in 6 Stücke schneiden.

Mit Rucola garnieren und auf kleinen Tellern anrichten. Als Kurkuma Vorspeise servieren.

Kurkuma Hauptmenü

Champignon Weihnachtsbraten mit Kurkuma

Zutaten

Für 4 Personen

100 g Quinoa
4 Zwiebeln
1 kg Champignons
1 kg Möhren
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
100 g gehackte Haselnusskerne
125 g Aprikosen
250 g gegarte Maronen
Frischer Salbei
1 Bund glatte Petersilie
100 g gemahlene Mandeln
50 g gepuffter Amaranth
3 Eiersatz
7 EL Weißwein
125 g Preiselbeeren aus dem Glas
1 EL Mehl
1 TL Gemüsebrühe
2 Tl Kurkuma
Fett
etwas Mehl

Zubereitung

Für den Kurkuma Braten Quinoa über Nacht in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Champignons putzen und waschen. Anschließend 700g Champignons grob hacken. Möhren schälen und davon 300 g Möhren fein reiben.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die grob gehackten Champignons dazugeben und kräftig anbraten.

2⁄3 der Zwiebeln und geriebene Möhren dazugeben und mit anbraten. Mit 1 Tl. Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Haselnüsse, Aprikosenstücke und 2/3 der Maronen untermischen. Den Salbei und die Petersilie waschen und klein hacken.

Quinoa abgießen und abtropfen lassen. Salbei, Mandeln und Amaranth in die Pfanne geben und kurz köcheln lassen.

Mit 1 Tl Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Alles in ­eine große Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen . Eine Kastenform fetten und innen mit Mehl bestäuben. Eiersatz und Weißwein verrühren und unter die Masse rühren. Anschließend in die Kastenform füllen, glatt streichen und 50 Minuten garen.

Für die Beilagen deie restlichen Möhren je nach Größe längs halbieren oder vierteln. Mit 2 EL Öl, Salz und 1 Prise Zucker mischen. Ca. 10 Minuten nach Beginn der Backzeit die Möhren auf der freien Seite des Blechs verteilen und bis zum Ende backen.

15 Minuten vor Ende der Backzeit die Preiselbeeren auf dem Kurkuma Braten verteilen und backen.

Für die Soße die Champignons halbieren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin braun anbraten. Den Rest Zwiebeln kurz dazugeben. Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.

Die Soße mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen, 300 ml Wasser und Sojamilch zugießen. Die Gemüsebrühe dazugeben. alles kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Kurkuma Braten herausnehmen und  15 Minuten ruhen lassen. Die Möhren im Ofen warm halten. Den Kurkuma Braten aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Mit Möhren und der Pilzsahne anrichten.

Mit Petersilie bestreuen und servieren. Dazu schmeckt am besten Süßkartoffelpüree mit einem Hauch Kurkuma gewürzt.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Kürbissuppe

Diese leckere Kurkuma Kürbissuppe tut gut und wird kräftig mit Kurkuma gewürzt. Ein Hochgenuss für jeden Kurkuma Fan, der bevorzugt im Herbst die herrlich orangefarbenen Hokkaido Kürbisse in eine Suppe verwandeln und zubereiten möchte. Die Suppe durchwärmt und schmeckt ausgewogen nach Kürbis und Kurkuma. Gesund und sättigend wird sie als Vorspeise oder auch Hauptspeise mit deftigem Dinkelbrot oder frischem knusprigem Baguette serviert.

Zutaten

1 kg Hokkaido-Kürbis
2 Schalotten
1 Chilischote
30 g Ingwer, frisch
2 El Kürbiskerne
2 El Olivenöl
1 El Bio Kurkuma
1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
2 El Kürbiskernöl

Zubereitung

Den Hokkaido Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen.

Den Kürbis je nach Geschmack schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

Schalotten fein würfeln und die Chilischote ohne Kerne fein hacken.

Den frischen Ingwer schälen und reiben. Kürbiskerne hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten.

Das Olivenöl erhitzen und mit Kürbis, Zwiebeln und Bio Kurkuma andünsten, anschliessend Chili und Ingwer hinzufügen.

Mit der Gemüsebrühe anfüllen und Salz und Pfeffer zugeben. Zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Dann die Kurkuma Kürbissuppe mit einem Handmixer fein pürieren.

Die Kurkuma Kürbissuppe eventuell nachwürzen und mit den gehackten Kürbiskernen bestreuen.

Zuletzt mit Kürbiskernöl beträufeln.

 

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Paste

Die Kurkuma Paste wird so verarbeitet, dass das Curcumin eine hohe Bioverfügbarkeit aufweist und bei der Aufnahme  das gesamte hoch wirksame Potential entfalten kann. Die in der Kurkuma Paste enthaltenen hochwertigen Öle und Zutaten, wie Pfeffer, Ingwer, Glycerin und Honig dienen für eine bessere Bioverfügbarkeit des Kurkuma Inhaltsstoffes Curcumin. Bei der Erwärmung wird das im Kurkuma enthaltende Curcumin nicht zerstört. Die kaltgepressten Öle werden bei diesem Rezept der Kurkuma Paste nicht mit erhitzt, damit die wertvollen Inhaltsstoffe beibehalten werden.

Zutaten

60 g Bio-Kurkumapulver
1 El Schwarzer Pfeffer
1 El Ingwerpulver
1/4 l kochendes Wasser
2 EL pflanzliches Glycerin
2 EL kalt gepresstes Leinöl
2 EL Schwarzkümmelöl
Veganes Süßungsmittel

Zubereitung

Kurkuma, Pfeffer, Ingwerpulver und Wasser in einem kleinen Topf verrühren und 5 Minuten leicht köcheln. Immer wieder durchrühren und damit die Kurkuma Paste vom Topfboden lösen.

Topf vom Herd nehmen und Glycerin einrühren. Die Kurkuma Paste abkühlen lassen.

Leinöl, Schwarzkümmelöl und Bienenhonig dazu rühren, bis alles gut miteinander vermischt ist.

Gut verschlossen in einem verschliessbaren Glasgefäß im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 10 Tagen aufbrauchen.

Anwendung der Kurkuma Paste

Man kann die Kurkuma Paste in einem Getränk auflösen und trinken. Die Kurkuma Paste kann aber aber auch unter die täglichen Speisen gemischt werden.

Die Kurkuma Paste vor dem Verwenden jedes Mal gut durchrühren.

Einfach und lecker kann die Kurkuma Paste als Kurkuma Latte angerührt werden, in einem Glas Milch, Mandelmilch oder Sojamilch als erfrischendes und stärkendes Getränk für zwischendurch geniessen.

hier geht es zum Kurkuma Latte Rezept

Schmeckt auch lecker nur mit Wasser oder mit anderen Milchsorten.

Köstlich ist die Kurkuma Paste auch als Kurkuma Lassi aus Joghurt und Wasser in einem Mischverhältnis von 1:1.

Kurkuma Paste in einen Smoothie einrühren.

Kurkuma Paste kann auch als Würzmittel in Suppen, Müsli, Reis oder anderen Speisen verwendet werden.

Man kann die Kurkuma Paste auch kurativ pur einnehmen zur Vorbeugung oder bei akuten Beschwerden wie Verdauungsbeschwerden, Halsschmerzen, Schnupfen und bei anderen akuten Erkrankungen.

 

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Gemüse im Wok

Im Wok kann Kurkuma Gemüse besonders lecker und knusprig zubereitet werden. Schnell und sehr gesund sind Kurkuma Gemüse Mahlzeiten zubereitet. Das ideale Alltagsrezept für jeden, der sich gesund ernähren möchte. Kurkuma Gemüse kann auch in anderen Töpfen gebraten oder gekocht werden, hier aber stellen wir die Variante im Wok vor.

Für 4 Personen

Zutaten

250g Zuckerschoten
250gr Sprossen
1 mittelgroße Karotte
1 mittelgroße Paprikaschote
1 Zwiebel
Kokosfett
250ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Karotten und Paprika waschen, entkernen und in grobe Würfel schneiden. Die Sprossen waschen und wieder trocknen. Die Zuckerschoten waschen und ebenfalls wieder trocknen.

Das Kokosöl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten.

Dann das Gemüse dazugeben, anbraten und zuletzt die Sprossen und Zuckerschoten in den Wok geben.

Einige Male im Wok schwenken und dann mit der Gemüsebrühe aufgießen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken

Den Reis in der Gemüsebrühe garen, ausquellen lassen und in einer Schüssel mit dem Kurkuma verrühren und ziehen lassen.

Zubereitung Reis

2 Tassen Basmatireis oder Roter Reis
1 l Gemüsebrühe
1 TL Kurkuma

Den Reis in der Gemüsebrühe garen, ausquellen lassen und in einer Schüssel mit dem Kurkuma Gemüse verrühren und ziehen lassen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Gemüse

Kurkuma Gemüse kann in sehr vielen Varianten zubereitet werden und fast alle Gemüse können mit Kurkuma für ein herrlich leckeres Essen verwendet werden. Die unten stehenden Gemüsesorten sind nur als Beispiel zu sehen und können beliebig für andere Kurkuma Gemüse Rezepte ausgetauscht werden.

Für 4 Personen

Zutaten

250 g grüne Bohnen
250 g Möhren
300 g Blumenkohl
300 g Broccoli
100 g Mungobohnensprossen
20 g frischer Ingwer
300 ml Weißweinessig
2 Tl Kurkuma
1/2 El Salz
2 El brauner Zucker
1,5 Tl Sambal Oelek, nach Belieben

Zubereitung

Bohnen, bzw. das ausgewählte Gemüse, putzen und halbieren. In kochendem Salzwasser 8-10 Min. kochen.

Inzwischen Möhren schälen, in feine Scheiben schneiden. Blumenkohl und Broccoli putzen und in kleine Röschen teilen.

Kurkuma Gemüse im Wasser 5 Min. blanchieren. Mungobohnensprossen verlesen, nach 4 Min. zum Kurkuma Gemüse geben und 1 Min. mitkochen. Kurkuma Gemüse abgießen, abschrecken und zu den Bohnen geben.

Ingwer schälen und fein hacken.

Weißweinessig, 600 ml Wasser, Ingwer, Kurkuma, Salz, Zucker und Sambal Oelek in einem Topf  3-4 Min.  kochen lassen.

Dann durch ein Sieb gießen und die Mischung heiß über das Gemüse geben.

Dazu passt Basmati Reis, Kurkuma Duftreis, aber auch Vollreis oder chinesisch gebratene Mie Nudeln.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Nudelteig

Für 6 Personen

Zutaten

Für 6 Portionen
250 g Mehl
50 g doppelt gemahlener Hartweizengrieß
Eierersatz für 3 Eier, z.B. Kichererbsenmehl
Salz
1 Msp. Kurkuma
Nudelmaschine

Zubereitung

Mehl, Grieß, Eiersatz, 1 El kaltes Wasser, 1 Tl Salz und Kurkuma in einer Schüssel verkneten.

Teig auf einer mit etwas Grieß bestreuten Arbeitsfläche weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

Teigkugel mit etwas Grieß bestreuen, in einer Schale mit Klarsichtfolie abgedeckt 1 Stunde ruhen lassen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Ingwer Tee

Für 1 Person

Zutaten

1 Tasse Wasser (240 ml)
¼ TL Kurkuma
¼ TL Ingwer
Eine Prise schwarzer Pfeffer
Nach Wunsch mit Sojamilch, Hafermilch und Honig abschmecken.

Zubereitung

Wasser im Wasserkocher heiss machen.

Kurkuma, Ingwer und Pfeffer werden mit dem kochenden Wasser überbrüht.

15 Minuten ziehen lassen und dann durch ein Teesieb gießen. Nach Geschmack süßen.

Dann in die Tasse oder 2 kleine Tassen füllen und nach Geschmack süssen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Gelber Kurkuma Duftreis

Für 2 bis 4 Personen

Zutaten

200g Basmatireis oder Jasmin Vollkornreis
1 Lorbeerblatt
5 cm einer Zimtstange
3 Nelken
¾ TL Kurkuma
1 TL Meersalz oder Kräutersalz
Pfeffer
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Reis waschen und mit Wasser und den Gewürzen, bis auf Kurkuma, in einen Topf geben und zum Kochen bringen.

Dann den Deckel auf den Topf legen und die Hitze stark reduzieren, anschliessend weiter köcheln lassen. Nach der Garzeit von der Herdplatte nehmen und 10 Minuten zugedeckt quellen lassen.

Das Lorbeerblatt, die Nelken und die Zimtstange entfernen, Kurkuma, Pfeffer und Öl hinzufügen und servieren.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma – Goldene Milch

Zutaten

150 ml Wasser
350 ml Mandelmilch, Sojamilch oder Kokosmilch
1 Eßlöffel Kurkuma Pulver
1 Prise Pfeffer
1 Esslöffel Agavendicksaft
1 Esslöffel Kokosnuss Öl
1 Stück Ingwer
1 Ceylon Zimtstange oder Zimt gemahlen

Zubereitung

Das Wasser zusammen mit dem Kurkumapulver in einen kleinen Topf geben.

Geriebenen Ingwer hinzugeben und alles unter Rühren kurz aufkochen lassen, bis eine cremige Paste entstanden ist.

Milch oder Mandelmilch  in einem Topf erhitzen. Die Kurkuma-Paste hinzugeben und gut umrühren. Kokonusssöl, Honig oder Agavendicksaft, Zimt und Pfeffer hinzugeben und unter Rühren etwa zwei bis drei Minuten köcheln lassen.

Kurz abkühlen lassen und die Goldene-Kurkuma-Milch servieren.

Die Nussmilch gibt dem Kurkuma Rezept den besonderen Geschmack. Es können aber auch Alternativen wie Kokos-, Hafer- oder Dinkelmilch verwendet werden, solange keine Zusatzstoffe enthalten sind. Da Kurkuma schlecht im Wasser löslich ist, sollte es am besten zusammen mit etwas Öl eingenommen werden. Das Kokosöl sorgt in diesem Kurkuma Rezept dafür, dass die Nährstoffe aus dem Curcumin besser aufgenommen werden. Auch der Pfeffer, bzw. das darin enthaltene Piperin, verbessern die Nährstoffaufnahme des Kurkumapulvers. Wenn man anstatt Kokosöl ein anderes Öl verwenden möchte, welches nicht so hitzebeständig ist, dann fügt man es am besten nach dem Abkühlen der Kurkuam Milch hinzu.

Die Kurkumaknolle ist ein Wundermittel, denn sie stärkt das Immunsystem, unterstützt das Gedächtnis und das Herz. Außerdem wirkt sie entzündungshemmend und reinigend. Daher hilft die Goldene Milch bei der Verdauung, regt die Leber an und hilft dem Körper bei der Entgiftung.

Es empfiehlt sich, bei den ersten Anzeichen einer Erkältung vorsorglich die Goldene Milch zu trinken.

Morgens ist Kurkuma Goldene Milch eine echte Alternative zu Kaffee. Die Goldene Milch wirkt nicht nur körperlich, sondern auch auf geistiger Ebene anregend. Es ist gut immer frisch gemahlenen Kurkuma im Gewürzregal zu Hause zu haben, denn dieses natürliche Heilmittel sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Mango Smoothie

Für 2 Personen

Zutaten

1/2 Banane, alternativ Aprikosen oder Ananas
1 Stück Kurkuma, 2 cm Länge, alternativ ½ TL Kurkumapulver
1 Mango
1 TL Kokosöl
1/2 TL Zimt
1/4 TL Ingwer
300 ml Mandelmilch oder Cashewmilch, alternativ fettarme Milch oder Mineralwasser
1/4 TL Vanilleextrakt oder 1 TL Vanillezucker

Zubereitung

Die Bananenhälfte in Stücke schneiden.

Die Kurkumawurzel schälen und anschließend fein reiben. Die Kurkumawurzel färbt stark ab, deswegen dabei eventuell Haushaltshandschuhe tragen.

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch grob schneiden.

Nun kommt in den Mixer:

1 TL Kokosöl, ½ TL Zimt, ¼ TL Ingwer, das Mango-Fruchtfleisch, die geschnittene Banane, Mandelmilch, Vanilleextrakt und brauner Zucker.

Alles kurz mixen und dann den Mixer öffnen, Kurkuma hineingeben und den Mixer noch zweimal für ca. 20 Sekunden einschalten. Sollte der Mixer eine spezielle Smoothie Funktion besitzen, dann natürlich diese nutzen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Veganes Kurkuma Rührei

Für 2 Personen

Zutaten

400 g Bio Tofu
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel in Ringe geschnitten
1 rote Paprika in kleine Würfel geschnitten
½ grüne Paprika in kleine Würfel geschnitten
¼ TL Koriander gemahlen
½ TL Cumin gemahlen
½ TL Knoblauchpulver
½ TL Meersalz
Pfeffer
½ TL Kurkuma

Zubereitung

Tofu aus der Packung nehmen und gut zwischen Küchenpapier abtrocknen. In einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und den Tofu klein zerkrümeln.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse andünsten.

Alle Gewürze ausser Kurkuma hinzugeben und alles gut vermischen.

Nach einer Minute den Tofu und zwei EL Wasser unterrühren.

Für 1 bis 2 Minuten köcheln lassen.

Anschliessend Kurkuma einrühren, mit Pfeffer würzen und servieren.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Tofu mit Kokos und Gemüse

Für 4 Personen

Zutaten

400g  Tofu

2 große Zwiebeln

2 Paprika

1 mittelgrossen Zucchini

Sojasauce (Bio Shoyu)

Salz, Pfeffer

1 EL Kurkuma

1 Dose Kokosmilch (Bio)

250 g Basmatireis

450ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Den Basmati-Reis in einem Topf mit Öl kurz anschwitzen, mit der Gemüsebrühe ablöschen, 1 mal kräftig aufkochen lassen, den Deckel auflegen und die Herdplatte ausschalten.

Tofu in Würfel schneiden und im Wok anbraten, mit Salz und Pfeffer gut würzen, anschliessend herausnehmen und in einer Schüssel warm stellen.

Zwiebeln, Paprika und Zucchini grob würfeln und im Wok anbraten, eventuell noch einmal Öl dazugeben. Mit Kurkuma kräftig würzen und ebenfalls salzen und pfeffern.

Das gebratenen Tofuwürfel wieder dazugeben und mit der Sojasauce abschmecken. Die Dose Kokosmilch dazugeben und alles noch 2 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Petersilie klein hacken und über das Gericht streuen. Servieren!

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Blumenkohl

Für 2 Personen

Zutaten

1 Blumenkohl
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 TL Ingwer gemahlen
1 TL Cumin gemahlen
2 TL Kurkuma

Zubereitung

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl längs in drei dicke Scheiben schneiden.

Die Scheiben von beiden Seiten mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.

In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Blumenkohlscheiben kurz anbraten, bis sie goldbraun sind.

Vorsichtig die Scheiben auf ein Backpapier legen.

Die Gewürze mit dem übrigen Öl verquirlen und damit die Blumenkohlscheiben einstreichen.

Im Backofen etwa 15 Minuten backen bis der Blumenkohl weich ist. Vor dem Servieren mit Pfeffer würzen.

Passt gut zu Reis, Couscous oder Quinoa.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Gemüse mit Naturreis

Für 2 Personen

Zutaten

1 Packung Zuckerschoten
250 gr. Sprossen
1 mittelgroße Karotte
1 mittelgroße orange Paprikaschote
1 mittelgroße Zwiebel
etwas Kokosöl
2 Tassen Gemüsebrühe
2 Tassen Wildreis
4 Tassen selbstgemachte Gemüsebrühe
1 TL Kurkuma

Zubereitung

Die Zwiebel pellen und grob schneiden. Die Karotten schälen wenn nötig, ansonsten in Streifen schneiden und die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Die Sprossen waschen und wieder trocknen. Die Zuckerschoten waschen und trocknen.

Den Reis kochen in der Gemüsebrühe garen und ausquellen lassen.

Das Kokosöl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Karottenstreifen dazugeben, zuletzt die Sprossen und Zuckerschoten in den Wok geben.

Schwenken und mit der Gemüsebrühe aufgießen, mit Pfeffer abschmecken.

Dann den Reis mit dem Kurkuma verrühren und ziehen lassen.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Linsen-Möhren Suppe

Für 2 Personen

Zutaten

2 kleine Zwiebeln
1 Stange Sellerie
1 große Möhre
1/2 rote Chilischote
100g Tofu natur
1 TL Butter
Salz
Pfeffer
2 TL Olivenöl
100 g rote geschälte Linsen
2 TL Kurkuma
600 ml Bio-Gemüsebrühe
3 Stiele Koriander

Zubereitung

Zwiebel schälen und fein würfeln. Sellerie putzen, waschen und in Stücke schneiden. Möhre schälen, waschen und ebenfalls in Stücke schneiden.

Chilischote längs aufschneiden, Kerne entfernen. Chili in feine Streifen schneiden.

Tofu in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Tofu darin ca. 3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Tofu herausnehmen und beiseite stellen.

Öl im Bratfett erhitzen. Zwiebel, Sellerie, Möhre, Chili und Linsen darin andünsten. Mit Kurkuma bestäuben und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-12 Minuten garen.

Inzwischen Koriander waschen, trocken tupfen. Blätter, bis auf einige zum Garnieren, abzupfen und hacken. 1 Esslöffel Gemüse und Linsen aus der Brühe herausnehmen. Restliche Zutaten in der Brühe mit einem Pürierstab fein pürieren.

Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einem tiefen Teller anrichten. Mit übrigen Gemüsestücken, Linsen und Tofu bestreuen. Mit gehacktem Koriander und Korianderblättern garnieren.

Kurkuma_Bio_Pulver