Vegetarisches Weihnachtsmenü mit Kurkuma

Print Friendly

Vorspeise mit Kurkuma

Tortillas mit Kurkuma Frischkäsefüllung

Für 4 Personen

Zutaten

100 g Rucola
3 Tortillas
120 g Frischkäse
1/2 Tl. Kurkuma
2 Tomaten, klein gewürfelt

Zubereitung

Rucola waschen und abtropfen lassen. Tortillas mit je 1⁄3 Frischkäse bestreichen. Die Tomaten gut abtropfen lassen und unter die Masse heben.

Rucola gleichmäßig darauf verteilen. Einen kleinen Teil Rucola zum Garnieren aufheben.

Fladen aufrollen und in 6 Stücke schneiden.

Mit Rucola garnieren und auf kleinen Tellern anrichten. Als Kurkuma Vorspeise servieren.

Kurkuma Hauptmenü

Champignon Weihnachtsbraten mit Kurkuma

Zutaten

Für 4 Personen

100 g Quinoa
4 Zwiebeln
1 kg Champignons
1 kg Möhren
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
100 g gehackte Haselnusskerne
125 g Aprikosen
250 g gegarte Maronen
Frischer Salbei
1 Bund glatte Petersilie
100 g gemahlene Mandeln
50 g gepuffter Amaranth
3 mittelgroße Eier
7 EL Weißwein
125 g Preiselbeeren aus dem Glas
1 EL Mehl
1 TL Gemüsebrühe
150 g Schlagsahne
2 Tl Kurkuma
Fett
etwas Mehl

Zubereitung

Für den Kurkuma Braten Quinoa über Nacht in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Champignons putzen und waschen. Anschließend 700g Champignons grob hacken. Möhren schälen und davon 300 g Möhren fein reiben.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die grob gehackten Champignons dazugeben und kräftig anbraten.

2⁄3 der Zwiebeln und geriebene Möhren dazugeben und mit anbraten. Mit 1 Tl. Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Haselnüsse, Aprikosenstücke und 2/3 der Maronen untermischen. Den Salbei und die Petersilie waschen und klein hacken.

Quinoa abgießen und abtropfen lassen. Salbei, Mandeln und Amaranth in die Pfanne geben und kurz köcheln lassen.

Mit 1 Tl Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Alles in ­eine große Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen . Eine Kastenform fetten und innen mit Mehl bestäuben. 3 Eier und Weißwein verrühren und unter die Masse rühren. Anschließend in die Kastenform füllen, glatt streichen und 50 Minuten garen.

Für die Beilagen deie restlichen Möhren je nach Größe längs halbieren oder vierteln. Mit 2 EL Öl, Salz und 1 Prise Zucker mischen. Ca. 10 Minuten nach Beginn der Backzeit die Möhren auf der freien Seite des Blechs verteilen und bis zum Ende backen.

15 Minuten vor Ende der Backzeit die Preiselbeeren auf dem Kurkuma Braten verteilen und backen.

Für die Soße die Champignons halbieren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin braun anbraten. Den Rest Zwiebeln kurz dazugeben. Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.

Die Soße mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen, 300 ml Wasser und Sahne zugießen. Die Gemüsebrühe dazugeben. alles kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Kurkuma Braten herausnehmen und  15 Minuten ruhen lassen. Die Möhren im Ofen warm halten. Den Kurkuma Braten aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Mit Möhren und der Pilzsahne anrichten.

Mit Petersilie bestreuen und servieren. Dazu schmeckt am besten Süßkartoffelpüree mit einem Hauch Kurkuma gewürzt.

Kurkuma_Bio_Pulver

Festliche Nachspeise mit Kurkuma

Lebkuchen-Schoko-Mousse mit Kurkuma

Zutaten

Für 4 Personen

4 Gläser mit 250 ml Inhalt
125 g Lebkuchen mit Zuckerguss
100 g weiße Schokolade
1 Ei
1 EL Honig
1 Prise Kurkuma
300 g Schlagsahne

Zubereitung

Aus dem Lebkuchen mit einem Ausstecher 4 Sterne ausstechen. Den restlichen Lebkuchen von den Oblaten schneiden und fein bröseln. 1 EL von den Lebkuchenbröseln davon beiseite stellen.

Schokolade klein hacken. Das Ei mit Honig im heißen Wasserbad weißcremig aufschlagen. Schokolade unter Rühren darin schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen, zusammen mit den Lebkuchenbröseln und Kurkuma unter die Schokoladenmasse heben. Das Mousse auf die Gläser verteilen und etwa 2 Stunden kalt stellen. Die Lebkuchenbrösel auf das Mousse streuen und mit den Sternen verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.