Kurkuma Gewürz

Neu entdeckt – das Kurkuma Gewürz

Das Gewürz Kurkuma kennen wir vor allem für die Verwendung in Currymischungen. Kurkuma gibt dem englischen und indischen Curry die charakteristische gelb orangene Farbe. Kurkuma ist aber vielseitiger und kann als reines Gewürz für viele Speisen verwendet werden.

Frisch hat der Wurzelstock der Kurkumapflanze einen harzigen, leicht brennenden Geschmack. Das getrocknete Kurkumapulver fein vermahlen schmeckt als Gewürz mildwürzig und leicht bitter. Kurkuma erinnert im Geruch leicht an Curry, hat aber auch ganz eigene Geruchskomponenten zu bieten.

Zu Beginn ist Kurkuma süßlich mit einer herben bis leicht bitteren Note und endet im Abgang erdig-holzig. Ein weiteres Merkmal von Kurkuma ist sein leuchtendes kraftvolles Ockergelb.

Kurkuma Gewürz im Ayurveda

In Indien ist die Verwendung von Kurkuma seit Jahrtausenden bekannt. Kurkuma ist dort ein heiliges Gewürz und hat einen hohen Stellenwert in der Medizin und der ayurvedischen Ernährung. In der traditionellen indischen Heilmedizin Ayurveda wird es in die „heißen“ Gewürzen eingeordnet, denen eine energiespendende, entgiftende und damit reinigende Wirkung zugesprochen wird.

Indien ist das größte Anbauland von Kurkuma und verbraucht selbst rund 80 % der Welternte. Während in Indien meistens getrocknetes Kurkumapulver verwendet wird, ist in Südostasien, z.B. in der thailändischen Küche, die Verwendung der frisch geriebenen Knolle verbreitet.

Kurkuma_Bio_Pulver

Kurkuma Gewürz – Wirkung

In der westlichen Küche ist Kurkuma als Bestandteil von Currypulver, als Safranersatz oder als Farbstoff in der Lebensmittelindustrie bekannt. Auch wird Kurkuma für die Herstellung von Senf, Teigwaren oder Kurkuma-Reis verwendet.

In jüngster Vergangenheit hat Kurkuma als Superfood einen ganz neuen Stellenwert bekommen und immer mehr Menschen interessieren sich für das heilende Gewürz.

Lagerung von Kurkuma Gewürz

Das Kurkuma Gewürz sollte dunkel gelagert werden und darf nicht zu lange aufgehoben werden, da die Inhaltsstoffe entweichen und die typische Farbe des Kurkumas bei Licht schnell verblasst. Ein Aromaverlust ist natürlich auch die Folge. Kurkuma sollte dunkel aufbewahrt werden. Am besten sind Verpackungen aus dunklem Glas.

Kurkuma Gewürz kann man online kaufen und sich schnell nach Hause schicken lassen. 

Wie lange ist Kurkuma haltbar?

Das Kurkuma Gewürz ist etwa 1-2 Jahre haltbar, wenn es als fein gemahlenes Pulver verarbeitet wurde. Es kann aber muss nicht zwingend im Kühlschrank gelagert werden. Generell gilt je länger die Lagerung, umso mehr Verlust an Geschmack und Farbe.

Wer regelmäßig Kurkuma Gewürz in der Küche verwenden möchte, sollte immer einen Vorrat an Kurkuma zu Hause haben. Kurkuma am besten in braunen Gläsern oder eine lichtundurchlässigen Verpackung aufbewahren. 

Bei der Verwendung von Kurkuma kann man präventiv etwa 5 g pro Tag und pro Person rechnen. Dabei kann auch in verschiedenen Speisen Kurkuma verwendet werden. So kommt man auf einen Verbrauch von etwa 200g pro Monat und pro Person im Haushalt. Wer also eine größere Menge Kurkuma Gewürz für die Vorratshaltung einplant, kann immer von der überzeugenden Kurkuma Wirkung profitieren und vor allem langfristig gesund bleiben.